Frankreich: Gericht kippt umstrittene Reichensteuer

Quote

Der französische Verfassungsrat hat die von der sozialistischen Regierung geplante Reichensteuer vorerst gekippt. Die geplante Regelung besteuere Einkommen auf einer falschen Grundlage, urteilte das Gericht nach Angaben vom Samstag in Paris. Von 2013 an sollen in Frankreich Einkommen von mehr als einer Million Euro jährlich mit 75 Prozent besteuert werden. Die Regierung kündigte umgehend Nachbesserungen in dem Gesetz an, das eines der zentralen Wahlversprechen von Präsident François Hollande war.

 

Advertisements