Pakistan: Festnahme des Premiers angeordnet

Featured

1.bildDer Oberste Gerichtshof Pakistans hat die Festnahme von Ministerpräsident Raja Pervez Ashraf angeordnet. Dies teilte Rechtsanwalt Aamir Abbas in Islamabad mit. Gegen den Ministerpräsidenten und 15 weitere Politiker würden Korruptionsvorwürfe im Zusammenhang mit Großprojekten im Energiesektor erhoben.

 

Tote bei US-Drohnenangriff in Pakistan

Status

2.bildDera Ismail Khan/Pakistan – Bei einem US-Drohnenangriff im Nordwesten Pakistans sind nach Geheimdienstangaben am Dienstag acht mutmaßliche Aufständische getötet worden. Mehrere unbemannte Fluggeräte hätten Raketen auf ein Anwesen nahe der Ortschaft Mir Ali in der Stammesregion Nordwaziristan an der Grenze zu Afghanistan abgefeuert, sagten zwei pakistanische Geheimdienstmitarbeiter. Unter den Opfern soll auch ein Kämpfer des Terrornetzwerks al Qaida gewesen sein.

 

Leiche der vergewaltigten Inderin verbrannt

Status

2,w=658,c=0.bildDie Leiche der von mehreren Männern brutal vergewaltigten Inderin ist am Sonntagmorgen (Ortszeit) in Neu Delhi in einem Krematorium verbrannt worden. Zuvor seien die letzten religiösen Riten an ihrem Wohnort in Neu Delhi vollzogen worden, berichtete die Onlineausgabe der „Times of India”. Die Leiche war auf Staatskosten in der Nacht mit einer Chartermaschine von Singapur nach Indien übergeführt worden. An Bord der Maschine befanden sich laut Bericht auch die Eltern der Toten, die am Flughafen von Premierminister Manmohan Singh und der Chefin der regierenden Kongresspartei, Sonia Gandhi, empfangen wurden.

#http://www.bild.de/news/ausland/vergewaltigung/tote-inderin-wurde-bereits-eingeaeschert-27903074.bild.html

 

Nach Taliban-Attacke Mehr als 20 Polizisten in Pakistan getötet

Status

Im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan haben Talibankämpfer möglicherweise mehr als 20 Polizisten getötet. Nach einem Überfall der radikalen Islamisten am Freitag auf einen Polizeiposten südlich von Peshawar seien mindestens 20 Beamte erschossen worden, meldete die BBC am Samstag unter Berufung auf örtliche Behörden. Ihre Leichen seien unweit vom Entführungsort gefunden worden. Zwei Polizisten seien ihren Entführern entkommen.

 

Pakistan: 17 Tote bei Anschlag auf schiitische Pilger

Status

Quetta – Bei einem Autobombenanschlag sind im Südosten Pakistans mindestens 19 Schiiten getötet und 25 weitere verletzt worden. Die ferngezündete Bombe explodierte am Sonntag in der Provinz Baluchistan, als drei Busse mit Pilgern an dem mit Sprengstoff präparierten Auto vorbeifuhren, wie die Behörden mitteilten. Zunächst bekannte sich niemand zu dem Anschlag.

 

Internet-Zensur: Youtube in Pakistan wieder blockiert

Status

Islamabad – Kurz nach der Aufhebung der Blockade von Youtube in Pakistan ist der Online-Videoservice wieder gesperrt worden. Das erfolgte auf Anordnung von Premierminister Raja Pervaiz Ashraf.

1.bild

Seit September war Youtube nach Protesten gegen das Mohammed-Schmähvideo in Pakistan blockiert. Die Internet-Serviceprovider hätten die Anweisung erhalten, Filter zur Blockade von Pornographie und „blasphemischen Inhalten” zu entwickeln.

Pakistan: Angriff auf Polizisten

Status

Im pakistanischen Grenzgebiet zu Afghanistan haben Talibankämpfer möglicherweise mehr als 20 Polizisten in ihre Gewalt gebracht. Nach einem Überfall der radikalen Islamisten auf einen Polizeiposten südlich von Peshawar werden nach Regierungsangaben insgesamt 22 Sicherheitskräfte vermisst. Bei einem Feuergefecht seien zudem zwei Polizisten getötet worden. Ein Taliban-Sprecher teilte mit, man habe 23 Ordnungshüter entführt.