Finanztransaktions-Steuer beschlossen

Status

Brüssel – Die Finanzminister der 27 EU-Länder haben der Einführung einer Finanztransaktions-Steuer in einer Gruppe von Ländern um Deutschland und Frankreich mit qualifizierter Mehrheit zugestimmt. Das teilten EU-Diplomaten am Rande eines Treffens der EU-Finanzminister in Brüssel mit. Die Einführung einer solchen Abgabe auf Bank- und Börsengeschäfte in der gesamten EU war gescheitert, aber elf Länder wollen gemeinsam voranschreiten.

 

Advertisements

IWF warnt USA vor Sturz von der Fiskal-Klippe

Status

Der Chef der Geldmarkt- und Finanzabteilung des Internationalen Währungsfonds (IWF), Jose Vinals, warnt die USA eindringlich vor einem Scheitern im Haushaltsstreit.

1.bild

„Fallen die USA von der Fiskal-Klippe, hätte dies dramatische Konsequenzen. Für die USA, für die Weltwirtschaft und für die Finanzmärkte, wo die Nervosität wieder deutlich zunehmen dürfte”, sagte der Finanzexperte der „WELT”.

 

 

Der Haushaltsstreit in den USA steht auch am Ölmarkt im Mittelpunkt des Interesses. Am Donnerstag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Februar-Lieferung 111,09 US-Dollar. Das waren zwei Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI stieg um 28 Cent auf 91,26 Dollar.

 

Um höhere Preise zu erzielen…

China: Produktion Seltener Erden ausgesetzt

1.bild

PekingChinas größter Produzent Seltener Erden hat seinen Produktionsstopp um einen weiteren Monat verlängert, um die Preise für die weltweit begehrten Rohstoffe zu stabilisieren. Der Markt hätte zwar „eine leichte Erholung” erfahren. „Aber es gab keine grundlegende Umkehrung”, beklagte der Konzern. Als Metalle der Seltenen Erden werden 17 chemische Elemente bezeichnet, die für die Industrie wertvolle Eigenschaften besitzen. Sie werden etwa benötigt, um Computer, Mobiltelefone, Batterien oder Flachbildschirme zu fertigen.

Mehr als 60 Tote bei Luftangriff in Syrien

1.bildHalfaja – Die syrische Luftwaffe hat nach Informationen der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London bei einem Luftangriff auf eine Bäckerei mehr als 60 Menschen getötet. Es gab mindestens 50 Verletzte. Die Menge wartete ersten Berichten zufolge vor der Bäckerei, weil durch Belagerung von Regierungstruppen ein Versorgungsengpass entstand. Die Angaben konnten nicht unabhängig überprüft werden.

 

Immer weniger normale Arbeitsverhältnisse:

index

Der klassisch geregelte Arbeitstag verliert in Deutschland an Bedeutung. Seit den 1990er Jahren nahm der Anteil atypischer Beschäftigungsformen von etwa 20 auf knapp 38 Prozent zu, wie aus einer Studie im Auftrag der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervorgeht. Damit sei mehr als ein Drittel aller Beschäftigten von Leiharbeit, Mini- und Midijobs betroffen, arbeitete in Teilzeit oder befristet.Auch die Kirchen machen hier mit.

034283059-kirche-wach-aufDaher muss sich die echte ,richtige Kirche gründen ;um den Falschpredigern und deren ausgemachten Satanismus und Kindesmissbrauch sowie deren Investitionen in Krieg,Waffen und Prostitution oder Drogengeschäften sich endlich Entgegen zu stellen…da es ein elitäres schweres Fehlverhalten ist.Man tritt nicht die Schwächeren.

Das neue „Papamobil”

Der Papst fährt weiter Benz: Daimler-Chef Dieter Zetsche hat dem Oberhaupt der katholischen Kirche am Freitag in Rom das neue „Papamobil” übergeben, wie der Dax-Konzern mitteilte.

1.bildthe-power-gallery-at-bilderberg-2010-jyrki-katainen-dieter-zetsche-jorma-ollila-07

From left to right: in background, Jyrki Katainen, Finnish minister of finance; in centre, with moustache, Dieter Zetsche, chairman of Daimler AG, head of Mercedes-Benz Cars; to right of pillar, Jorma Ollila, chairman of Nokia, member of the board of directors of Ford and non-executive chairman of Royal Dutch Shell

Der Vorstandsvorsitzende übergab das Gefährt im Vatikan an den Pontifex persönlich.

http://www.infiniteunknown.net/tag/dieter-zetsche/

BILDERBERGER/ZETSCHE LINKS

Peer Steinbrück hat seinen Vortrag bei der Sarasin-Bank abgesagt

Der SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat seinen Vortrag bei der Sarasin-Bank am kommenden Donnerstag abgesagt.1.bild

 

Das erfuhr BILD aus SPD-Kreisen. Hintergrund ist eine Razzia, die bei der Bank durchgeführt worden war.

Screenshot - 12052012 - 08:16:35 AM

Die “Süddeutsche Zeitung” hatte berichtet, dass die Privatbank in mehrere Aktiendeals verwickelt sei, bei dem in der Bundesrepublik angeblich Steuern in Höhe von knapp 124 Millionen Euro hinterzogen wurden.