Milan diocese creates exorcism hotline

The Catholic diocese of Milan has doubled the number of priests who practice exorcism and set up a hotline to deal with the volume of calls.

st-michael

In an interview published on a Church-affiliated news website, it said it had increased the number of specially trained priests from six to 12.

It has also published the names and mobile telephone numbers of priests able to deal with such requests.

The number, set up in early November, will run for a few hours each day.

People calling it will be able to book an appointment to see a local priest with specific training.

Monsignor Angelo Mascheroni, who has trained priests to carry out exorcisms for the past 15 years, said demand had soared recently.

“From the number of calls we receive, the need has doubled,” he told the diocese’s news website Incrocinews.

An official from the diocese told the BBC that they were receiving between three and four telephone calls a day.

Monsignor Mascheroni said the Church received interest from people from all walks of life.

“We get young and old, men and women, people with different levels of education – from school-leavers to graduates,” he said.

“Often, parents call me saying that their son or daughter doesn’t go to school, that they are taking drugs or rebelling. There’s no demon there but, at the age of 18, young people don’t want any more limitations. It’s important to be able to discern the different situations,” Monsignor Mascheroni said.

But cases requiring an actual exorcism were often very rare, he added.

“Everyone should be listened to with calmness and no-one should be shocked by the words they hear because God is always stronger than the devil. But really diabolical phenomena are, at least in my experience, very rare.”

Advertisements

George H W Bush in Texas hospital with bronchitis

Former US President George H W Bush is being treated for bronchitis in hospital in Houston, Texas, hospital and family officials have said.

Mr Bush, 88,has been in hospital for six days with a “lingering cough”, his spokesman Jim McGrath told CNN.

His condition is not considered life-threatening and the former president is expected to be discharged this weekend, reports say.

Mr Bush is the oldest living former president and a World War II veteran.

He was Ronald Reagan’s vice-president for two terms and president for one, serving in the White House from 1989 until 1993.

His chief of staff, Jean Becker, said Mr Bush was admitted to Houston’s Methodist Hospital on Friday, after several visits in recent weeks, the Houston Chronicle newspaper reported.

His son, former President George W Bush visited on Sunday with his wife, Laura.

Ms Becker added that there had been concerns Mr Bush’s condition might have developed into pneumonia and news of his treatment had not been made public “out of respect” for the former president.

Alters/Armut in Deutschland auf Rekordniveau

In Deutschland herrscht erheblich starke Armut/Altersarmut.

Das zeigt nach Informationen eine nicht ausreichende Studie von nextpractice im Auftrag der Körber-Stiftung. Danach gehen fast 90 Prozent davon aus, dass die Situation älterer Menschen schlecht bleibt oder schlechter wird. Drei Viertel (74 Prozent) glauben, dass es seit den 90er Jahren für alte Menschen bergab geht. 48 Prozent sagen, dass die Situation älterer Menschen heute so schlecht ist wie nie.Die Altersarmut, die Armut im Alter, wird trotz Riesterrente größer. Nun soll eine 28.03.2012: Zuschussrente und Kombirente liegen als Gesetzentwurf vor Auch die Kirchen unterstützen diese Leute nicht mehr …mit erheblich hoher Arroganz. Zu sozial, zu arbeitnehmerfreundlich? Die Regierung streicht Aussagen zu ungleich verteiltem Privatvermögen und zunehmender Armut.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-11/armutsbericht-bundesregierung-aenderungen

http://www.n-tv.de/politik/DGB-warnt-vor-Renten-Desaster-article7117486.html

https://notkilleachother.wordpress.com/2012/11/17/papst-gesundheit-nicht-nur-fur-reiche/

Der Aufschwung am Arbeitsmarkt ist an den Schwerbehinderten komplett vorbeigegangen. Während die Arbeitslosigkeit insgesamt seit Oktober 2008 um acht Prozent zurückging, nahm die Zahl schwerbehinderter Arbeitsloser um acht Prozent zu, wie die WELT unter Berufung auf interne Statistiken der Bundesagentur für Arbeit berichtet. Grund sei vor allem eine Zunahme der arbeitslosen Älteren. Ihre Zahl stieg um 43 Prozent.

Armut in Deutschland auf Rekordniveau

Der Paritätische Wohlfahrtsverband warnt vor zunehmender Armut in Deutschland. „Wir haben Armut wirklich auf Rekordniveau”, sagte der Hauptgeschäftsführer des Gesamtverbands, Ulrich Schneider, am Donnerstag im ARD-„Morgenmagazin”. Noch nie nach der Vereinigung seien so viele Menschen von Armut bedroht gewesen wie 2011 – bei gleichzeitig sinkenden Arbeitslosenraten. Das sei ein Hinweis darauf, dass die guten Arbeitslosenstatistiken erkauft würden mit Niedriglöhnen und mit prekären Beschäftigungsverhältnissen, sagte Schneider.

Syrien sperrt den Zugang zum Internet

Syrien hat nach Erkenntnissen von zwei US-Netzwerkfirmen landesweit den Zugang zum Internet gesperrt. Das wurde auch in Syrien von Oppositionellen bestätigt, die über Satellitentelefon erreicht werden konnten. Das US-Unternehmen Renesys, das Netzwerkstörungen protokolliert, berichtete, Syrien sei um 12.26 Uhr (Ortszeit) aus dem Internet verschwunden. Auch die Firma Akamai Technologies erklärte, Syrien sei nicht mehr erreichbar.

Rauchverbot in allen NRW-Gaststätten

Rauchverbot in allen Gaststätten:

Ab Mai 2013 wird in Nordrhein-Westfalen auch für Raucherclubs oder Festzelte keine Ausnahme mehr gemacht. Verboten sind dann auch Raucherräume in Hochschulen, Sport-, Kultur- oder Freizeiteinrichtungen und auf Kinderspielplätzen. In Gaststätten darf künftig nur noch bei privaten Feiern in geschlossener Gesellschaft und abgetrenntem Raum geraucht werden.